Chainlink (Link)

Eine Art Schnittstelle, um die Blockchain mit Daten aus der realen Welt zu beliefern. Diese Technologie hilft dabei, wichtige Informationen für intelligente Verträge (Smart Contracts) zu liefern. Dabei löst sie ein elementares Problem der Blockchain: Damit ein Smart Contract ausgeführt werden kann, müssen bestimmte Bedingungen erfüllt werden. Wenn z. B. zwei Freunde auf das Wetter am nächsten Tag wetten. Freund A wettet 100€ -> Morgen wird es regnen Freund B wettet 100€ -> Morgen wird es nicht regnen Beide zahlen das Geld auf eine bestimmte Adresse ein. Am nächsten Morgen zeigen sich dunkle Wolken am Himmel und gleich darauf beginnt es volle Kanne zu schütten. Also erhält Freund A die 200€ und ist glücklich. Doch woher weiß der Smart Contract jetzt, welches Szenario eingetroffen ist? Hierzu werden sog. Oracles (voneinander unabhängige Datenquellen oder Datenlieferanten) benötigt. Ein Chainlink ist ein dezentrales Netzwerk aus vielen Oracles, die externe Daten nahezu in Echtzeit an die Blockchain weitergeben. Dabei prüft die Chainlink kontinuierlich die Reputation der übermittelten Informationen. Anhand bestimmter Kriterien werden unzuverlässige Oracles von der Blockchain aussortiert. Damit soll die Qualität der externen Datenquellen stetig verbessert werden. Die verlässlichen Oracles werden anschließend mit einem Link Token für die Bereitstellung von hilfreichen und korrekten Daten entlohnt.

Subscribe to the Bitbull newsletter now and always be the first to know
what moves the trading world

Marketing von
Note: After you have subscribed to the newsletter, you will receive a confirmation email